Neuigkeiten vom Verein

08.11.2016 l BW Lohne meistert auch die Hürde Atlas
1:0 im Spitzenspiel beim Aufsteiger in Delmenhorst / Platz eins behauptet – und jetzt kommt der Tabellenzweiter / Thomas Schmunkamp lobt Defensive
Trainer Thomas Schmunkamp lobte die gesamte Mannschaft. Die Blau-Weißen präsentierten sich in starker Form.

Der Höhenflug von BW Lohne in der Fußball-Landesliga hält an. Und die Mannschaft von Trainer Thomas Schmunkamp spielt inzwischen auch wie ein Team, das höheren Ansprüchen – wie sie vor der Saison geäußert wurden – gerecht wird. Am Samstag gewann der Tabellenführer auch das Spitzenspiel bei Atlas Delmenhorst mit 1:0 (1:0).

Es war der sechste Sieg in den letzten acht niederlagenlosen Spielen. Und am kommenden Sonntag kommt es beim Hinserienabschluss zum Schlager gegen den Tabellenzweiten SV Bad Rothenfelde. BW Lohne Herbstmeister?

Das hätte vor zwei Monaten, als BWL nach der verdienten 1:3-Niederlage gegen den SC Melle auf Platz acht abgerutscht war, wohl kaum jemand
erwartet. Was die Lohner zurzeit auszeichnet, ist ein hohes Maß an Stabilität. Und die Abläufe im Team passen. Dazu kommt aber in einigen Situationen auch das Glück des Tüchtigen.

Denn Atlas hatte – trotz Lohner Chancenplus – in der Schlussphase vor rund 850 Zuschauern das 1:1 vor Augen. Aber Lohne hielt zum zweiten Mal in Folge dicht. „Am Ende war der Sieg auch verdient. Obwohl Atlas brandgefährlich war“, sagte Thomas Schmunkamp, „aber wir hatten ja auch gute Chancen. Der Delmenhorster Keeper hat da einige Sachen rausgeholt.“

Der BWL-Coach lobte sein Team: „Das war eine starke Mannschaftsleistung. Und in der Defensive haben wir wenig zugelassen.“ Sein Delmenhorster Kollege Jürgen Hahn freute sich zumindest über die „tolle Moral“ seiner Truppe, beklagte aber die mangelnde Chancenverwertung seines stark besetzten Aufsteigerteams, das jedoch nun seit drei Spielen sieglos ist und fünf Punkte hinter Lohne auf Platz vier liegt.

Die spielentscheidenden BWL-Akteure waren die Neuzugänge Dustin Beer und Malte Beermann. Beer zirkelte in der 41. Minute einen Freistoß aus 17 Metern ins linke Eck zum Tor des Tages; es war bereits sein zehnter Saisontreffer. Zuvor war Alper Yilmaz in zentraler Position vor dem Strafraum gefoult worden.

Unterdessen ragte Malte Beermann als Sechser aus dem Team heraus. Der ehemalige Regionalliga-Spieler gewann viele Zweikämpfe, ordnete das Aufbauspiel und behielt immer den Überblick. Auch Schmunkamp meinte: „Malte gebührt ein Sonderlob.“

Aus der über weite Strecken überzeugend agierenden Lohner Mannschaft stachen ansonsten Innenverteidiger Felix Oevermann mit seiner Lufthoheit und der sehr sichere Torwart Tim Kröger noch heraus.

Die Lohner hatten in der ersten Halbzeit in einem echten Spitzenspiel mehr von der Partie. Nach zwei Möglichkeiten für Atlas-Stürmer Dominik Entelmann (12./17.) verhinderte auf der Gegenseite Torwart David Lohmann per Reflex bei Thomas Wulfings Seitfallzieher die Lohner Führung (20.). Lohmann parierte auch gegen Alper Yilmaz (31.). Nach dem 0:1 köpfte Simon Matta seinen Kameraden Entelmann an (43.) – das hätte der Ausgleich sein können.

Nach der Pause kontrollierte Lohne die Partie. Lohmann verhinderte das 0:2 gegen Tim Wernke (48.) und Yilmaz (53.), Beers Freistoß streifte die Latte (57.). Dann kam Atlas. Einmal klärte Beermann auf der Linie (60.), später verpasste Wulfing erneut das 2:0 (87. Lohmann hält), und bei einer Dreifachchance für Atlas reagierte Kröger ebenso stark (89.).

In der Nachspielzeit bediente Dustin Beer den eingewechselten Steffen Thoben, der ins verlassene Tor einschob – aber aus Abseitsposition. Es tat BW Lohne nicht mehr weh.

Überblick
Atlas Delmenhorst - BW Lohne 0:1

Atlas Delmenhorst:
Lohmann - Mutlu, Knipping, Hartmann, Witte - Bruns (37. Klatte), Janssen (80. Sikken) - Matta, M. Karli, Müller-Rautenberg (58. Bi-Ria) - Entelmann.
BW Lohne: Kröger - Westerhoff, Bröring, Oevermann, Meyer (90. Sandvoß) - Beermann - Yilmaz (63. Schneppe), Wulfing (87. Thoben), Beer, Bürkle - Wernke.
Tor: 0:1 Beer (41.). Gelb-Rot: Hartmann (84.).
Zuschauer: 850.
Nächstes Spiel: Sonntag (13.11., 14.00 Uhr) gegen Bad Rothenfelde.

Im Bild:

BW Lohne im Freudentaumel: Nach dem Siegtor jubeln (von links) Alper Yilmaz, Torschütze Dustin Beer, Kai Westerhoff, Malte Beermann, Christian Bröring und Tim Wernke.
Foto: Schikora

Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor