Neuigkeiten vom Verein

08.04.2016 l 1:0 – Lohne freut sich über „dreckigen Sieg“
Mühsamer Erfolg gegen Kellerkind Hansa Friesoythe / 17. Saisontor für Tim Wernke
Erhöhte Wachsamkeit war gefordert – und die Fußballer von BW Lohne haben abgeliefert. Der heimische Landesligist feierte am Mittwochabend im OM-Nachholspiel gegen den Aufsteiger Hansa Friesoythe einen 1:0 (1:0)-Erfolg und vergrößerte damit das Polster auf die Abstiegsplätze – passend dazu gab es auch die Verbesserung auf Rang sieben.

Unterm Strich war es eine wackelige Angelegenheit, bei der BWL am Ende auch das nötige Glück hatte. Lohne kann nun etwas entspannter auf Reisen gehen – die nächsten vier Partien sind Auswärtsspiele. Lohnes Trainer Daniel Dauny sprach nach dem zähen Ringen von einem „dreckigen Sieg“ für seine Mannschaft. Aber auch dafür gab"s drei wertvolle Punkte. Für den Drittletzten aus Friesoythe war es die vierte Niederlage in Serie ohne eigenen Torerfolg. Das Ergebnis half auch den beiden VEC-Sorgenkindern TV Dinklage und VfL Oythe.

Die ersten 15 Minuten waren eine zähe Angelegenheit für die Lohner, denn Friesoythe stand in der Defensive gut und ging bissig in die Zweikämpfe. Nach knapp 20 Minuten bekam BWL die Partie aber unter Kontrolle. Und die Führung folgte prompt: Nach einer Flanke von Christian Hegerfeld war Tim Wernke zur Stelle. Der Stürmer, dessen Nasenbeinbruch aus dem Training am Freitag operiert wird, traf aus sieben Metern – 1:0 (24.), sein 17. Saisontor. Ausgerechnet Tim Wernke: Vor der Partie hatte es in Cloppenburg Spekulationen gegeben, wonach der Torjäger im Sommer zum designierten Regionalliga-Absteiger BV Cloppenburg zurückkehrt.

Daniel Dauny kommentierte das gestern Abend so: „Er hat mir eine Zusage für die neue Saison gegeben.“ Mit dem 1:0 im Rücken war Lohne bis zur Pause die überlegene Mannschaft, leistete sich allerdings auch diverse Ballverluste im Mittelfeld. Friesoythe konnte das aber nicht nutzen. Auf der Gegenseite vergab Hegerfeld das mögliche 2:0 (35.).

Nach dem Seitenwechsel zog sich Lohne immer mehr zurück und tat zu wenig für das Spiel. Friesoythe war aktiver und fest entschlossen, die leidige Durststrecke zu beenden. Es gab auch zwei gute Chancen für die Gäste. Einem Lattenschuss aus dem Gewühl (73.) folgte eine Möglichkeit für Felix Tönnies, der in der Nachspielzeit verzog (90.+3) – das hätte für BWL auch ins Auge gehen können. Das 1:1 lag irgendwie in der Luft, fiel aber nicht.

Und BWL? Die Blau-Weißen hatten nach der Pause nur eine Chance. Nach einer Flanke von Felix Schneppe fälschte Hansa-Verteidiger Andre Thoben den Ball so unglücklich ab, dass Keeper Stephan Greten eine Glanzparade zeigen musste (79.).

Überblick
BW Lohne - Friesoythe 1:0
Lohne: Kreimer - Bramscher, Bröring, Hofmann, Meyer - Ipsilos (67. Schneppe), Westerhoff (80. Olberding), Oevermann, Hegerfeld - Smakolli (85. Wulfing), Wernke.
Friesoythe: Greten - Tönnies, Schlangen, Thoben, Yenipinar - Siderkiewicz, Moussa (88. Cayli) - Manrique Gudiel, Gudiel Garcia - Ostermann, Bock (73. Becovic).
Tor: 1:0 Wernke (24.).
Zuschauer: 120.
Nächstes Spiel: Sonntag (10.4., 15.00 Uhr) in Bad Rothenfelde.

Im Bild:
Matchwinner für Lohne: Torjäger Tim Wernke traf zum 1:0.

Foto: Schikora




Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor