Neuigkeiten vom Verein

08.12.2015 l BW Lohne taucht in Brake ab – 2:3 eine herbe Enttäuschung
Schwacher Jahresabschluss für die Landesliga-Fußballer / Daniel Dauny spricht von einer verdienten Niederlage
Unschöner Jahresausklang bei BW Lohne: Der Fußball-Landesligist hat sich im einzigen Spiel des Wochenendes am Samstag beim SV Brake eine 2:3 (1:1)-Niederlage abgeholt.

Trainer Daniel Dauny machte keinen Hehl aus seiner Enttäuschung: „Brake hat völlig verdient gewonnen. Mit der Leistung meiner Mannschaft kann ich nicht zufrieden sein. Das war zu wenig. Teilweise hat auch die Einstellung gefehlt.“

Die Lohner gehen als Tabellensiebter in die Winterpause, eventuell könnte noch der erste Gegner 2016, der SV Holthausen-Biene, bei einem hohen Sieg im letzten Landesliga-Spiel des Jahres am kommenden Samstag in Brake an BWL vorbeigehen. So oder so: 22 Punkte aus 15 Spielen sind zu wenig für die ambitionierte Lohner Mannschaft. Schon zuvor hatte es mit dem 0:3 gegen Kickers Emden einen herben Rückschlag gegeben. Dauny meinte gestern: „Es passt einiges nicht. So gehören wir auch nicht in die Top 5, sondern müssen aufpassen, dass wir nicht nach unten abrutschen.“

Eigentlich waren die Rahmenbedingungen genau passend: Top-Kunstrasenplatz und neue Kabinen in Brake – und die Aussicht auf einen schönen Lohner Mannschaftsabend im Quakenbrücker Restaurant von Dio Ipsilos" Vater; nur das Spiel passte nicht. Dabei waren die Blau-Weißen vor 250 Zuschauern eine Stunde lang gut in der Partie. „Wir waren sogar die bessere Mannschaft“, berichtete Dauny. Doch dann kippte das Spiel.

Rechtsverteidiger Tobias Niedfeld sah nach einer vermeintlichen Notbremse gegen Arthur Hoffmann die Rote Karte; eine nach Daunys Einschätzung indiskutable Entscheidung, da Niedfeld im Pulk mehrerer Spieler gar nicht eingegriffen habe; außerdem habe Hoffmann den Lohner Felix Oevermann gefoult. Wie auch immer: Die Gäste kassierten das vorentscheidende 1:2 durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Julian Lachnitt (64.), und fortan bestimmte Brake die Partie.

„Sie waren galliger und wollten den Sieg mehr als wir“, gab der Lohner Trainer zu, dem außerdem die individuellen Fehler in seinem Team ein Dorn im Auge waren. So schon beim Tor zum 0:1: Christian Meyer und Mursel Smakolli waren sich nicht einig, Hoffmann ging zum Ball und legte für den vollendenden Maik Nirwing auf (31.). Doch BW schlug fast postwendend zurück. Nach einem eindrucksvollen Durchmarsch über den ganzen Platz bediente Tim Wernke den mitgelaufenen Felix Oevermann, dessen abgewehrten Schuss Thomas Wulfing zum 1:1 abstaubte (34.).

Es folgte das schon beschriebene 2:1 für Brake, das danach auf die Entscheidung drängte und klar dominierte. Dauny: „Da haben wir komplett den Faden verloren.“ Torwart Jürgen Pundt war es zu verdanken, dass Lohne keine weiteren Gegentore kassierte. Erst in der 88. Minute fiel
das 3:1. Dio Ipsilos, der wegen Kreislaufproblemen seinen Platz in der Anfangself an Mursel Smakolli abgetreten hatte, den wiederum Knieprobleme plagten, fand mit einem Pass einen Braker Adressaten, Pascal Helmcke vollstreckte. Lohnes 2:3 durch das 15. Saisontor von Goalgetter Tim Wernke (90.+2) kam zu spät. Lohnes fünfte Niederlage hatte Konturen angenommen.

Seinen letzten Einsatz bei BWL hatte Michael Burhorst, der im Rahmen eines Dreierwechsels in der 69. Minute in die Partie kam. Diese Maßnahme brachte aber keinen Umschwung. Burhorst wechselt wie Kevin Tanke in der Winterpause zum Bezirksliga-Schlusslicht SC Bakum. Außerdem legt Jens Warncke eine halbjährige Pause ein; der Abwehrspieler verstärkt Studium bzw. Job in Bremen. Auch Innenverteidiger David Pundt wird ab Februar wegen eines Auslandssemesters nicht zur Verfügung stehen. Es fehlen also
vier Spieler.

Dauny kündigte eine Bestandsanalyse an, nach der man entscheiden will, ob man noch reagieren werde.

Überblick:
SV Brake - BW Lohne 3:2

Brake: Lahrmann - Schwarze, Lachnitt, Hartmann, Brehmer - Helmcke, Grimm (85. Hagels) - Hoffmann (79. Milz), Nickel - Hillje, Nirwing.
Lohne: J. Pundt - Niedfeld, Bröring, D. Pundt, Meyer (69. Hegerfeld) - Liegmann, Oevermann - Wulfing (69. Ipsilos), Westerhoff (69. Burhorst), Smakolli, Wernke.
Tore: 1:0 Nirwing (31.), 1:1 Wulfing (34.), 2:1 Lachnitt (65., Foulelfmeter), 3:1 Helmcke (88.), 3:2 Wernke (90.+2).
Rote Karte: (Niedfeld (64., Notbremse).
Zuschauer: 250.
Nächstes Spiel: Lohne - Holthausen-Biene am 14. Februar 2016 (Sonntag, 15.00).

Im Bild: Traf zum Ausgleich: Lohnes Thomas Wulfing (rechts), hier beim
4:1-Hinspielsieg am 1. Spieltag gegen den SV Brake.

Foto: Schikora




Aktuelles
20.02.2018
Mit dem Pflichtsieg verlässt BW Lohne vorerst mal die Abstiegsplätze. Dort befanden sich die Blau-Weißen seit dem 15. Oktober ...
19.02.2018
Die Schwimmabteilung des TuS Blau-Weiß Lohne hat mit einer Damenmannschaft an den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften (DMS) im Bezirk Weser-Ems teilgenommen ...
12.02.2018
Keine Frage, die 34. Tischtennis-mini-Meisterschaften der Tischtennis-Abteilung im TuS Blau-Weiß Lohne zeigten eine Fülle von Talenten auf ...
Sponsor