Neuigkeiten vom Verein

06.10.2015 l BW Lohne schießt sich Frust von der Seele
6:2-Erfolg gegen den SV Wilhelmshaven / Dauny freut sich mit dem Team: „So könnte es jeden Sonntag sein“
Da konnten die Lohner Landesliga-Fußballer endlich wieder lachen: Nach fünf Spielen ohne Sieg gelang den Blau-Weißen am Sonntag ein fulminanter 6:2 (2:2)-Erfolg gegen den SV Wilhelmshaven. Nach der Pause wurde der bis dahin gut mithaltende Gast regelrecht abgeschossen. Zugleich haben die Lohner ein weiteres Abdriften in den großen Gefahrenbereich vorerst abgewendet und rückten auf den sechsten Platz vor.

Trainer Daniel Dauny sagte nach den 90 Minuten: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und völlig verdient gewonnen. Obwohl in der ersten Halbzeit wieder zwei Fehler sofort bestraft worden sind. Aber nachher geht auch das 6:2 in Ordnung.“ Der Coach lobte neben dem Torinstinkt und dem guten Kopfballspiel von Tim Wernke – der 29- Jährige hat nach zwei weiteren Toren nun neun Saisontreffer auf dem Konto – auch das Defensivverhalten nach der Pause: „Da haben wir nichts mehr zugelassen.“ Und er setzte entspannt hinzu: So könnte es jeden Sonntag sein.“ Lohnes Rechtsverteidiger
Tobias Niedfeld stellte nach dem Spiel fest: „Das hat richtig Spaß gemacht.“

Dauny hatte vier Änderungen in der Startformation gegenüber dem 1:3 bei Türkgücü Osnabrück vorgenommen. Eine machte sich schon nach 20 Sekunden bezahlt: Florian Olberding schloss den ersten Spielzug und die Flanke des über rechts vorgepreschten Felix Schneppe zum 1:0 ab. So früher Jubel – Lohne war aus dem Häuschen. Aber schon nach drei Minuten gab es die kalte Dusche durch den Ausgleichstreffer von Daniel Oleksyns Kopfball nach Hasani- Flanke.

Die Partie blieb ausgeglichen, ehe Mursel Smakolli in der 29. Minute mit einem 18-m-Schuss das 2:1 erzielte. Erneut konterte der SVW: Agon Hasani traf per Kopf zum 2:2 (40.). Beide Seiten spielten nach vorne und trugen zu einer munteren Partie bei.

Nach der Pause wurde es einseitig – zumindest, was die Tore betraf. Wilhelmshaven hatte mit dem Seitenwechsel weiter den Weg nach vorne gesucht, fing sich aber nach 55 Minuten die erneute Lohner Führung durch
Christian Bröring, der einen Freistoß von Smakolli zum 3:2 einköpfte. Nur drei Minuten später machten die Platzherren alles klar: Nach einem weiten Ball von Christian Hegerfeld sprintete Tim Wernke los, legte sich den Ball gegen zwei Wilhelmshavener zurecht und schoss volley von der Strafraumkante
ein – ein sehenswerter Treffer, der die ganze Lohner Entschlossenheit an diesem Tag symbolisierte.

Dauny lobte: „Wir haben auch nach dem 3:2 und 4:2 nicht aufgehört zu spielen.“ Die Blau-Weißen hatten noch Lust auf mehr, zumal die Gäste fast keine Gegenwehr mehr leisteten. Teilweise gab es auch schöne Kombinationen. In der 82. Minute krönte Wernke seine engagierte Leistung mit einem feinen Heber über Torwart Robin Krey zum 5:2. Und in der 88. Minute erzielte Smakolli nach einem exakten Zuspiel von Dio Ipsilos frei vor Krey das 6:2.

In der kompletten zweiten Halbzeit brauchte BWL-Torwart Simon Kolhoff nur einmal rettend einzugreifen (86.). SVW-Spielertrainer Dario Fossi war frustriert über die gnadenlose Lohner Effektivität: „Das 2:6 tut weh. Das Ergebnis ist nicht akzeptabel.“ Sein Team habe lange gut mitgespielt. Das stimmt. Aber dann haben Lohnes Tore den Unterschied gemacht.

Überblick:
Lohne - Wilhelmshaven 6:2

BW Lohne: Kolhoff - Niedfeld (54. Meyer), Bröring, D. Pundt, Hegerfeld - Westerhoff, Oevermann (86. Burhorst) - Schneppe (59. Ipsilos), Olberding, Smakolli - Wernke.
SV Wilhelmshaven: Krey - Köhler, Fossi (79. Wobbe), Kurzawa, Lamberty - Oleksyn, Schlumberger - Undav (71. Tiegges), Hasani, Haliti (46. Wielspütz) - Plichta.
Tore: 1:0 Olberding (1.), 1:1 Oleksyn (3.), 2:1 Smakolli (29.), 2:2 Hasani (40.), 3:2 Bröring (55.), 4:2 Wernke (58.), 5:2 Wernke (82.), 6:2 Smakolli (88.).
Zuschauer: 230.
Nächstes Spiel: Samstag (10.10., 16.00 Uhr) beim TSV Oldenburg.

Im Bild: Der passt genau: Tim Wernke (links) markiert das 4:2; rechts der machtlose SVW-Spielertrainer Dario Fossi.

Foto: Wenzel

Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor