Neuigkeiten vom Verein

02.05.2018 l 4:1 – BW Lohne nimmt die Big Points mit
Nach dem souveränen Sieg in Holthausen-Biene schon acht Punkte vor den Abstiegsplätzen
Big Points für BW Lohne, das müsste es doch gewesen sein: Der Fußball-Landesligist, auf einem Abstiegsplatz ins neue Jahr gestartet, blieb auch im zehnten Punktspiel nach der Winterpause ungeschlagen und gewann gestern das Kellerduell beim SV Holthausen-Biene hochverdient mit 4:1 (1:1). Mit dem siebten Sieg seit Anfang 2018 nimmt der Klassenerhalt konkrete Formen an, das Polster auf die geschlagenen Emsländer auf dem ersten Abstiegsplatz beträgt jetzt komfortable acht Punkte.

So glatt, wie es am Ende aussah, war"s allerdings nicht. Speziell in der ersten Halbzeit packten die Gastgeber in ihrem „Biener Busch“ entschlossen zu. „Sie haben ordentlich gekämpft und alles reingeworfen“, berichtete „Co“-Trainer Pui Westendorf, der mit seinem „Co“-Kollegen Jürgen Tönnies für den auf Auslandsfahrt befindlichen Trainer Thomas Schmunkamp die Regie am Spielfeldrand führte.

Dass sich Holthausen-Biene zunächst Vorteile erspielte, lag zum großen Teil auch an zögernden Lohnern. Diese fanden nicht gut ins Spiel, ließen den Platzherren zu viel Platz im Mittelfeld und machten selbst zu viele Fehler im Aufbau. „Wir haben sie spielen lassen“, klagte Westendorf. Einmal brachten sie dabei die Gastgeber unfreiwillig ins Spiel: Christian Bröring schoss beim Klärungsversuch seinen Teamkollegen Dustin Beer an, mit dem Abpraller machte sich Bienes Torjäger Simon Schäfer auf und davon – sein 13. Saisontreffer bedeutete das 1:0 (22.). Immerhin glückte die Schadensbegrenzung durch die einzige gute BWL-Angriffsszene vor der Pause: Nachdem sich Tim Wernke über rechts durchgetankt hatte, drückte Julius Liegmann im Fünfer zum 1:1 (25.) ab.

Ein kleines Ausrufezeichen setzten die Emsländer nach der Pause noch durch David Elfert (53., drüber), dann übernahm aber Lohne die Szenerie. „Wir sind ganz anders rausgekommen“, freute sich Westendorf über den Sinneswandel. Engagiert stellten die Lohner die Räume zu, das eigene Spiel wurde schön verlagert, die Diagonalpässe kamen an. Ein Doppelschlag kippte die Partie. Nach einer Balleroberung marschierte Alper Yilmaz in gewohnter Manier bis zur Grundlinie und legte den Ball auf Kristen Bramscher zurück, der aus zehn Metern zum 2:1 (68.) traf – schon vor einer Woche beim 2:0 gegen Oythe hatte der Defensivmann Torjägerqualitäten entwickelt.

Der etatmäßige Torjäger Tim Wernke ließ sich wenig später auf dem Weg zum 3:1 (70.) nicht aufhalten. Mit dem Schlusspfiff hielt Christian Bröring nach einer Hegerfeld-Ecke den Fuß hin – 4:1 (90.). „Nach der Pause kam nichts mehr von Biene, wir haben dominiert“, resümierte Pui Westendorf.

Überblick
Holthausen-B. - Lohne 1:4

Holthausen: Hillebrand - Lammers, Görtz, Thole, Hilling - Bonilla, Guarin (61. Wintermann) - Yesildag (82. Dzanija), Elfert, Rahmani, Hinken (72. Perez Vasquez) - Schäfer.
Lohne: Winkler - Bramscher, Bröring, Plog (81. Lübberding), Meyer - Westerhoff, Müller (57. Yilmaz) - Wernke (88. Olberding), Beer, Hegerfeld - Liegmann.
Tore: 1:0 Schäfer (22.), 1:1 Liegmann (25.), 1:2 Bramscher (68.), 1:3 Wernke (70.), 1:4 Chr. Bröring (90.).
Zuschauer: 250.
Nächstes Spiel: Sonntag (6. Mai, 15.00 Uhr) gegen Rothenfelde.

Im Bild:

Kein Durchkommen für Biene: Christian Bröring und Sebastian Plog (2. von rechts) machen die Mitte dicht.
Foto: Schröer
Aktuelles
05.06.2018
Der Abschluss passte ins Bild: BW Lohne hat seine famose Rückrunde in der Fußball-Landesliga gekrönt. Der letztjährige Vizemeister und frischgekürte Bezirkspokalsieger feierte ...
29.05.2018
Von Erfolgsmüdigkeit keine Spur bei BW Lohne: Sechs Tage nach dem Bezirkspokal-Triumph setzten die Blau-Weißen ihre Serie in der Fußball-Landesliga fort, ...
24.05.2018
Tim Wernke (2) sowie Kai Westerhoff und Julius Liegmann trafen für die Gastgeber. Drei Spieler holten zum zweiten Mal den Bezirkspokal mit BWL ...
Sponsor