Neuigkeiten vom Verein

19.09.2017 l BW Lohne lässt SV Bevern auch im Punktspiel hinter sich
2:1-Sieg nach Toren von Liegmann und Wernke / Kampfgeist gezeigt, aber Kai Westerhoff mit Bänderriss verloren
Mit Kampfgeist eine Begegnung aus dem Feuer gerissen und damit drei Punkte geholt, die richtig gut tun: Fußball-Landesligist BW Lohne hat gestern mit einem 2:1 (0:0)-Erfolg beim SV Bevern den bislang wenig prickelnden Saisonstart aufgepeppt. Zusammen mit dem 3:1-Sieg gegen den gleichen Gegner am Mittwoch im Bezirkspokal verspüren die Lohner nach den beiden vorausgegangenen Punktspiel-Niederlagen wieder eine positive Tendenz.

Allerdings gab es einen dicken Wermutstropfen: Außenverteidiger Kai Westermann erlitt ohne Einwirkung des Gegners in einem Zweikampf mit dem Ex-Lohner Jakub Bürkle einen Bänderriss und vergrößerte damit das Lazarett der Truppe von Trainer Thomas Schmunkamp vor dem Derby am Sonntag gegen den TV Dinklage.

Im ersten Durchgang gab es zunächst ein Abtasten, ehe Lohne aktiver wurde. Aber wie im Pokalduell produzierten die Blau-Weißen erneut einige Abspielfehler. Und der Raum im Mittelfeld wurde nicht genügend genutzt, befand Co-Trainer Jürgen Tönnies. Hochklassiger Fußball sieht sicher anders aus.

Analog zum Pokalspiel steigerte sich BWL nach der Pause. Julius Liegmann gelang in der 48. Minute nach einer Ballbehauptung von Felix Schneppe
aus zwölf Metern mit einem eiskalten Abschluss das 1:0. Danach ging es hin und her, wobei Lohnes Keeper Tim Kröger dreimal glänzend parierte; unter anderem lenkte er einen Schuss von Tobias gr. Macke noch so eben an den Pfosten (57.).

Machtlos war Kröger beim Beverner Ausgleich, den Sebastian Sander per Elfmeter erzielte – nach einem Foul von Philipp Ihnken gegen Bürkle (70.). Im Anschluss drängten wieder die Gäste. Nach 76 Minuten traf Torjäger Tim Wernke mit seinem fünften Saisontor auf Rechtsflanke von Kristen Bramscher per Kopfball im Duell gegen Marcus Kunisch zum 2:1-Siegtreffer.

Insgesamt war Lohne „physisch etwas besser“, erklärte Jürgen Tönnies. Lobend erwähnte er neben Torwart Kröger noch die guten Leistungen der Offensivkräfte Julius Liegmann und Felix Schneppe sowie von Innenverteidiger Markus Lübberding.

Neun Punkte aus sechs Spielen: Die Spitze ist zwar weit weg, aber BWL schaut wieder zuversichtlicher nach vorne.

Überblick:

SV Bevern - BW Lohne 1:2

Bevern: Puncak - T. gr. Macke, Kunisch, Wichmann, Meyer - Düker, Abramczyk (46. Thale) - H. gr. Macke (83. Janzen), Gerdes, Bürkle - Sander.
Lohne: Kröger - Westerhoff (24. Ihnken/72. Olberding), Bröring, Lübberding, Hegerfeld - Schneppe, Bramscher, Placke, Yilmaz - Wernke, Liegmann (84. Koss).
Tore: 0:1 Liegmann (48.), 1:1 Sander (70., FE), 1:2 Wernke (76.).
Zuschauer: 380.
Nächstes Spiel: Sonntag (24.9.,
15.00 Uhr) gegen TV Dinklage.

Im Bild:

Verletzungspech: Lohnes Kai Westerhoff
Foto: experia internet solutions

Aktuelles
22.10.2017
Die 1. Herrenmannschaft des TuS Blau Weiß Lohne spielt heute nicht an der Hasenweide sondern auf der Sportanlage "Am Oyther Berg", Oythe 25 49377 Vechta-Oythe. Spielbeginn: 15 Uhr.

Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg!
17.10.2017
Nach drei Niederlagen am Stück hatte BW Lohne am Sonntag den vierten Saisonsieg vor Augen, doch daraus wurde nichts. Stattdessen musste sich der Landesliga-Vizemeister der Vorsaison ...
10.10.2017
Als mit der letzten Aktion in der 93. Minute auch der Kopfball von Christian Bröring nicht ins Tor wollte, blieb nur Frust. Es läuft einfach nicht für Lohne ...
Sponsor