Neuigkeiten vom Verein

29.08.2017 l 4:5 in Altenoythe: BW Lohne II macht zu viele Fehler
Bezirksliga-Aufsteiger feiert verdienten 3:0-Sieg gegen STV Barßel
Die erste Niederlage nach zwei Siegen zum Start musste die Reserve von BW Lohne beim SV Altenoythe einstecken. Die Truppe von Trainer Thorsten Plogmann zog in einem torreichen Spiel mit 4:5 den Kürzeren.

Den guten Saisonstart merkte man beiden Teams an, sie spielten mit offenem Visier nach vorne. Die Begegnung verlief auf Augenhöhe, Lohne II schenkte dem SVA allerdings quasi die 2:0-Führung. Erst traf Stefan Brünemeyer, dann Artur Lazowski (15./28.). Der Aufsteiger aus Lohne ließ vor dem Pausentee seine Qualität aufblitzen und drehte innerhalb von neun Minuten die Begegnung. Es trafen Lukas Bothe (33.), Thomas Olberding (38.) und Nils Engelmann (42.). Die 3:2-Führung von Engelmann wurde klasse über Bothe herausgespielt.

In Hälfte zwei rückte der Altenoyther Spielertrainer Christian Hillje ins Mittelfeld vor. Dieser Schachzug verhalf Altenoythe zu mehr Zugriff und Torchancen. So markierte Enes Muric prompt den Ausgleich (50.). Jannick Rießelmann brachte die Lohner aber mit einem schönen 16-m-Flachschuss wieder in Front (61.) – 4:3.

Die Führung hielt nicht lange an. Muric mit seinem zweiten Treffer und Jonas Eilers bogen die Partie letztlich zu Gunsten der Cloppenburger um (70./79.). Dem 5:4 ging ein Abspielfehler von Lohne-II-Keeper Johannes Kuchenbuch voraus.

Im Bild:
Mit einem schönen 16-m-Flachschuss das 4:3 markiert: Jannick Rießelmann.
Foto: experia internet solutions


Aktuelles
22.10.2017
Die 1. Herrenmannschaft des TuS Blau Weiß Lohne spielt heute nicht an der Hasenweide sondern auf der Sportanlage "Am Oyther Berg", Oythe 25 49377 Vechta-Oythe. Spielbeginn: 15 Uhr.

Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg!
17.10.2017
Nach drei Niederlagen am Stück hatte BW Lohne am Sonntag den vierten Saisonsieg vor Augen, doch daraus wurde nichts. Stattdessen musste sich der Landesliga-Vizemeister der Vorsaison ...
10.10.2017
Als mit der letzten Aktion in der 93. Minute auch der Kopfball von Christian Bröring nicht ins Tor wollte, blieb nur Frust. Es läuft einfach nicht für Lohne ...
Sponsor