Neuigkeiten vom Verein

31.05.2012 l Silber gewonnen, Gold knapp verpasst
Nachwuchsboxer Agon Gashi (BW Lohne) wieder Deutscher Vizemeister / Punktmaschine entscheidet das Finale
Dem 15-jährigen Vechtaer fehlte nur eine Winzigkeit zum Titel. Am nächsten Wochenende boxt sein Bruder Denis bei der Deutschen Meisterschaft.

Um seinen Hals hing die Silbermedaille, doch richtig glücklich sah Agon Gashi damit nicht aus. Als Deutscher Vizemeister war der Nachwuchsboxer von BW Lohne zu den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Bad Blankenburg
(Thüringen) gereist. Als Deutscher Meister wollte er zurückkehren. Doch in einem dramatischen Finale in der Klasse bis 63 kg unterlag der 15-Jährige aus Vechta dem Bottroper Marcel Hadjali denkbar knapp mit 9:10 und verpasste damit um eine Winzigkeit den Titel.

„Er war selbst enttäuscht. Er wollte gewinnen“, berichtete sein Trainer Sergej Markin, der ebenfalls auf den Titel gehofft hatte. „Schade, wegen einem Punkt verpasst er jetzt die Europameisterschaft in Sofia“, sagte Markin und schmunzelte mit Blick auf seine Bilanz mit BW Lohne: „Jetzt habe ich schon fünf Vizemeister und nur zwei Deutsche Meister: Erik Pfeifer und Anatoli Schmidt.“

Bei aller Enttäuschung: Auch der Vize-Titel für Agon Gashi war ein schöner Erfolg. Schon im Viertelfinale schaltete der BWLBoxer trotz leichter Magenprobleme und konditioneller Schwierigkeiten mit dem deutschen U-15-Meister von 2011, Alexander Kupreenko (Bottrop), einen starken Gegner mit 12:10 Punkten aus. Im Halbfinale ließ Gashi dann dem Erfurter Genrich Gerwik keine Chance. Beim Stand von 20:5 für Gashi brach der Ringrichter den einseitigen Kampf in der dritten Runde ab.

Das Finale gegen Marcel Hadjali war dann an Spannung nicht mehr zu überbieten. Auch beim Schlussgong des ausgeglichenen Fights war zunächst nicht klar, wer gewonnen hatte. Drei der fünf Punktrichter sahen Agon Gashi vorne, doch die Punktmaschine, die die deutlichstenWertungen
der Punktrichter automatisch streicht, ermittelte am Ende ein 10:9 für Hadjali. Besonders bitter: Nach einem 2:5 in der ersten Runde hatte Agon Gashi die Runden zwei und drei mit 4:3 und 4:2 gewonnen.

Am kommenden Wochenende greift Agons jüngerer Bruder Denis Gashi (14) bei der Deutschen U-15-Meisterschaft in Lindow (Brandenburg) nach dem Titel (-50 kg). Auch Teamkollege Jens Engel (13/-34 kg) ist dabei.

Im Bild:
Duell auf Augenhöhe: Agon Gashi (links) im Finale der Klasse bis 63 kg gegen Marcel Hadjali. Im Hintergrund Agons Vater Milazim Gashi.
Foto: privat
Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor